Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Newsletter

Wetter auf Ihrer
Homepage

Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Wetternews vom 26.05.2017


Überdurchschnittliche Hurrikan-Saison auf Atlantik erwartet

Zwischen Juni und November herrscht gewöhnlicher Hurrikansaison auf dem Atlantik. Jetzt wurde die Liste der Namen veröffentlicht, die die möglichen Hurrikane tragen können. Zudem wird eine überdurchschnittliche Saison erwartet.

Wie in Deutschland, wo zu Jahresbeginn die Liste Tief- und Hochdrucknamen, die durch eine Wetterpatenschaft zustande kommen, veröffentlicht wird, werden auch in den USA die Hurrikane benannt. Gestern wurde diese Liste nun veröffentlicht, auf der aktuell 21 Hurrikannamen vorgesehen sind - das bedeutet aber nicht, dass auch wirklich 21 Hurrikane auftreten. Allerdings: Es wurde zugleich darauf hingewiesen, dass eine überdurchschnittliche Hurrikansaison erwartet wird. Mit einer 70-prozentigen Wahrscheinlichkeit gibt es 11 bis 17 benamte Stürme, von denen jedoch nur 5 bis 9 zu Hurrikanen heranwachsen. 2 bis 4 dieser Hurrikane können zu sehr starken Hurrikanen werden.

Gewöhnlicherweise herrscht zwischen Juni und Ende November Hurrikansaison. Dennoch können auch außerhalb dieser Zeit Wirbelstürme auftreten. Im vergangenen Jahr gab es 5 Wirbelstürme, die Festland erreicht haben. Darunter befand sich auch Hurrikan Matthew, bei dem insgesamt 585 Menschen starben.

Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de
- Anzeige -