Europa     Afrika     Asien     Australien / Ozeanien     Mittel- / Südamerika     Nordamerika

Home
Deutschland
Wochenwetter
Biowetter
Pollenflug
Europawetter
Städtewetter

Satellitenbilder

Wassertemperaturen

Schneehöhen

Wetterlexikon
Wetternews
Newsletter

Wetter auf Ihrer
Homepage

Stadt oder PLZ
ajax


Impressum

Kontakt


Wetternews vom 27.02.2017


Es bleibt nass und stürmisch

Die neue Woche gestaltet sich meist ungemütlich. Das Wetter in Deutschland wird immer wieder von Tiefdruckgebieten beeinflusst. Regen und Wind bleiben deshalb nach wie vor Thema.

Der Februar verabschiedet sich in den nächsten Tagen mit reichlich Regen und kräftigem Wind. Bereits heute zieht in der zweiten Tageshälfte eine Regenfront ostwärts über uns hinweg. Dazu gesellt sich ein frischer Wind aus Süd bis Südwest, der zwischen Eifel und Nordsee einige starke bis stürmische Böen bringt. Im Bergland sind auch einzelne Sturmböen nicht ausgeschlossen. Im Süden und Osten ist es länger freundlich und ruhig. Die Temperaturen erreichen dabei verbreitet milde 9 bis 16 Grad.

In den kommenden Tagen wird es jedoch deutlich kühler, zweistellige Höchstwerte sind dann die Ausnahme. Dazu gestaltet sich das Wetter meist wechselhaft. Immer wieder verdecken kompakte Wolken die Sonne. Wiederholt ist mit teils schauerartig verstärkten Regenfällen und einzelnen Graupelgewittern zu rechnen. In der kühleren Luft fällt in höheren Lagen wieder Schnee.

Auch der lebhafte südwestliche Wind begleitet uns weiterhin. Vor allem am Mittwoch und Donnerstag ist vielerorts mit stürmischen Böen oder Sturmböen zu rechnen. In exponierten Höhenlagen sind schwere Sturmböen und orkanartige Böen möglich.

Zum Wochenende kehrt wieder etwas Ruhe in die Wetterküche ein. Die Sonne kann sich häufiger gegen Wolken und örtliche Schauer durchsetzen. Und auch die Temperaturen gehen wieder in die Höhe.

Alle Rechte vorbehalten! Copyright © by Q.met GmbH.
Weitere Wetterdienste unter: www.wetter.net, www.wetternet.de und www.wetterbote.de
- Anzeige -